17.05.2022

`Kalte Sophie` in Sanssouci

Orangerie Sanssouci in Potsdam bei Berlin


Warme Temperaturen im Mai sind für diese Jahreszeit nichts Ungewöhnliches. Trotzdem bewährt sich das Beachten der Eisheiligen beim Auspflanzen empfindlicher Gewächse. Die Bauernregel der Eisheiligen besagt, dass sich erst mit der `Kalten Sophie` das milde Frühlingswetter stabilisiert und deshalb kein Bodenfrost die Aussaat gefährdet.

Die `Kalten Sophie` ist traditionellerweise der Tag der Ausfuhr für Sanssouci in Potsdam. Das heisst an diesem Tag werden die Kübelpflanzen aus der Orangerie ausgefahren und auf den Terrassen verteilt. So geschehen am vergangenen Sonntag 15. Mai!
 

10.05.2022

Spitalpark Altdorf

Landschaftsarchitekt Paul Junker vor Ort mit den Gärtnern von Markus Enz AG


Unsere Planungen zum neuen Spitalpark in Altdorf nehmen Gestalt an. Im letzten Herbst konnten die Gärtner als Erstes den Alpengarten auf dem Dach erstellen. Dieser nimmt Bezug auf die nahe Berglandschaft mit dem Hausberg Uri Rotstock. Die üppige Vegetation mit den typischen Alpenrosen, Bergerlen und Legföhren konnte sich mit der artenreichen Krautschicht nach kurzer Zeit bereits gut etablieren.

Auch die landschaftliche Parkgestaltung nimmt langsam Form an. Die Wege sind gelegt, die bewegte Topographie geformt und die Steinskulpturen von Markus Kummer sind platziert. Vor wenigen Tagen konnte die Zürcher Künstlerin Annemarie Oechslin ihren künstlerischen Beitrag von Intarsien im Plattenbelag entlang der Wegeführung auslegen. Insgesamt fügen sich die verschiedenen Parkelemente endlich zu einem Gesamtbild, auf dass sich alle freuen, wenn schliesslich auch das Pflanzenmaterial im Herbst die Gesamtkomposition vervollständigt.

 

26.04.2022

Daniel Ganz im Interview


Scape, das Internationale Magazin für Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, befragt Daniel Ganz nach seinen Lieblingsprojekten und Inspirationsquellen. Das Interview kann in der aktuellen Frühlingsausgabe 01/22 nachgelesen werden.

Interview: PDF Download

04.04.2022

Fünf Bäume für fünf Frauen in Bosnien-Herzogowina


TEN Architekten bauen in ländlicher Umgebung von Gradacac in Bosnien-Herzogowina ein Haus für fünf Frauen. Die iranische Künstlerin Shirana Shahbazi die in Zürich lebt, erarbeitet für das Gebäude das Farbkonzept und Ganz Landschaftsarchitekten sind für den Aussenraum verantwortlich. Für die Umgebungsgestaltung ist uns eine selbstverständliche Einbettung in den landschaftlichen Kontext wichtig. Vor wenigen Tagen konnten wir das Pflanzenmaterial auf der Baustelle verteilen und pflanzen. Nebst schattenspenden Ahornbäumen vor dem Haus pflanzten wir auch einen Nussbaum neben dem Pflanzgarten der angelegt werden soll. Mitte Jahr soll das Haus von alleinstehenden Frauen aus der Umgebung bezogen werden.

 

25.03.2022

Stimme zur Monografie `Ganz`

Wie im Atelier eines Künstlers - Jürg Altherr kommt mir in den Sinn - zeigt sich am Susenberg die gesamte Ganz’sche Gärtnerseele: die Liebe zu den Pflanzen, die, nur scheinbar chaotisch, in diesem grünen Idyll zusammenleben. Mit seinem Garten, wie er ihn uns zeigt, öffnet er für mich ein Fenster zum Landschaftsarchitekten Ganz.
Manuel Peer, Landschaftsarchitekt BSLA

Bestellung Monografie Ganz
RIBA Books London
AA Bookshop London

18.03.2022

Naschgarten auf dem Dach

Visualisierung: Fabien Schwartz und Karin Gauch Visualisierung: Fabien Schwartz und Karin Gauch


Für den Ersatzneubau `Gewerbehaus Flüelastrasse` der PWG Stiftung in Zürich, erarbeiten Ganz Landschaftsarchitekten zusammen mit den Architekten BS + EMI einen üppigen Naschgarten auf dem Dach. Als identitätstiftende Intervention soll der Dachgarten gemeinschaftlich nutzbar sein. Der erlebbare Grünraum mit hoher Aufenthaltsqualität bietet Gemeinschaftsflächen sowie auch Rückzugsnischen. Grossen Wert wird auf ökologische Aspekten wie Biodiversität und Strukturvielfalt gelegt. Die Dynamik der Natur wird mit Weidenkörben die mit den Jahren verfallen werden, thematisiert. Die übergrossen geflochtenen Fruchtkörbe stehen auf einem mineralischen Teppich aus formwilden Sandsteinplatten in einem Kiesrasen verlegt. Feigensträucher, Kaki- und Quittenbäume und anderes Obst werden ergänzt durch verschiedene Beerensträuchern und Kräutern. Eine Auswahl von Wildrosen und krautigen Schmuckpflanzen komplementieren das üppige Vegetationsbild.

10.03.2022

1. Preis für `Haus am Weg`

Visualisierung: Fabien Schwartz und Karin Gauch


Wir freuen uns ausserordentlich dass unser Projektvorschlag im Team von Atelier Scheidegger Keller Architekten zum Neubau der Liegenschaft Wechselwiese in Zürich-Schwamendingen der Baugenossenschaft Rotach zur Weiterbearbeitung und Ausführung empfohlen wurde.

Der knappe Aussenraum wird als üppig bewachsene Gartenschicht angelegt. Eine Wegverbindung mit punktuellen kleinen Aufenthaltsbereichen führt ums Gebäude. Als Ersatz für die fehlenden gemeinschaftlichen Aussenbereiche im Erdgeschoss wird eine begrünte Dachlandschaft vorgeschlagen. Grossblättrige Sträucher, nadelige Tamarisken, duftende Wildrosen, filigrane Gräser und farbige Blütenstauden entfalten sich in einem Kiesgarten und bieten eine Oase für Mensch und Tier. Die arten- und strukturreiche Bepflanzung bietet einen neuen Lebensraum für siedlungsspezifische Arten. Verschiedene Aufenthaltsbereiche stehen den Bewohnenden zur Verfügung und stärken die Gemeinschaft. Die Jury wertet die gemeinschaftliche Dachterrasse hoch ein mit der Bemerkung, dass diese Lust auf Wohnen in der Gartenstadt macht.

 

01.03.2022

Stimme zur Monografie `Ganz`

Das Buch ist toll! Anregend, vielschichtig, eigenständig und behutsam gibt es Einblicke in eine Welt die Lust macht, mehr zu entdecken (l’avventura di guardare comincia …).
Manuel Scholl, Architekt ETHZ, Zürich
 

Bestellung Monografie Ganz
RIBA Books London
AA Bookshop London

 

17.02.2022

Erfolgreiche Baumpflanzung!

Vier Tage Bäume pflanzen waren ein voller Erfolg. Über 50 Personen, mehrheitlich Freunde der Bauherrschaft, pflanzten mit ihren Familien in den letzten Tagen die über 100 Obstbäumen auf dem Wiesland Ober-Wartenfluh am Vierwaldstättersee. Nach den Plänen von Ganz Landschaftsarchitekten und einigen Justierungen im Verlaufe des Planungsprozesses, konnten die verschiedenen Apfel- und Birnbäumen so verortet werden, dass eine optimale Bewirtschaftung in Zukunft gewährleistet ist. Auch die rund 30 Nussbäume sind nun gepflanzt. In diesen Tagen erhalten die neu gepflanzten Bäume ihren ersten Formschnitt um sicher zu stellen, dass sich die Bäume zukünftig schön entwickeln.

 

07.02.2022

Stimme zur Monografie `Ganz`


Die Fotografien der Gärten,  wie etwa jene von C.G. Jung, zeigen den Wandel der Realität in den saisonalen Zyklen der Zeit. Die dünne Schneeschicht, die alle Formen bedeckt, verschleiert etwas Intimes. Der Garten ist beseelt und erotisiert, so, wie auf den Bildern von Lucas Cranach, der einen jungfräulichen Körper mit einem hauchfeinen Schleier umgibt und dadurch mehr Begehren weckt,  als zeigte er ihn nackt. Durch den Schneeschleier werden die Geräusche gedämpft. Es riecht nach Winter, der Tritt ist weich.
Prof. Marco Bakker, Architekt, EPFL Lausanne

Bestellung Monografie Ganz

 

18.01.2022

Obstbaumpflanzung für eine Landschaftskammer

Markierte Obstbaumstandorte


Ganz Landschaftsarchitekten erarbeiten ein Entwicklungskonzept für die Landschaftskammer Ober-Wartenfluh bei Luzern. Als Teil einer historischen Kulturlandschaft soll das rund 4 h grosse Wiesland mit rund 100 alten Hochstamm- Obstbaumsorten bepflanzt werden. Im Weiteren wird ein Nussbaumhain und wegbegleitend eine Ahornbaum-Allee gepflanzt, die zur Sust Ober-Wartenfluh leitet. Der eingedolte Bach der durch das Wiesland führt, soll geöffnet werden und durch eine mäandrierende Bachgestaltung mit flachen Randzonen ökologische aufgewertet werden. Die Ufervegetation am Vierwaldstättersee soll mit einer Aufpflanzung angereichert werden und einen wertvollen Lebensraum mit hoher Biodiversität für Tiere bieten.

 

03.01.2022

Stimme zur Monografie `Ganz`


Das Buch ist so anders als all die `Anderen`. So poetisch, sinnlich, sensibel aber auch anregend-informativ. Es macht Freude beim Durchblättern und verleitet dauernd zum darin Abtauchen.
Christian Stern, Landschaftsarchitekt BSLA SIA, Küsnacht ZH

Bestellung Monografie Ganz