Die Zuger Landschaft setzt sich aus vielfältigen Landschaftstypen und Höhenlagen von 400 bis 1’200 Metern über dem Meer zusammen. So unterschiedlich diese sind, so vielgestaltig sind auch die traditionellen Hausumgebungen – kunstvoll umzäunte Bauerngärten sind in der Ebene zahlreicher und üppiger, typisch in den Bergregionen sind die vielerorts bis an die Sockelmauern der Gebäude reichenden Wiesen.
Den Leitfaden ‹Bauen in der Landschaft› des Kantons Zug erstellten Ganz Landschaftsarchitekten gemeinsam mit einer Begleitgruppe von Experten unter Federführung des
Amtes für Raumplanung. Der Leitfaden behandelt die gestalterischen Aspekte zum Bauen in der Landschaft und geht vertieft auf die Gebäudetypen und die Umgebungsgestaltung ein.

Bauherrschaft
Kanton Zug – Amt für Raumplanung
Natur und Landschaft, Zug

Projektdaten
2013–2014