Der Garten ist ein seltener Zeuge der Zürcher Gartengeschichte. Er dokumentiert, wie die europäische Reformbewegung Zürich erfasst hat, zu einem Zeitpunkt als ein Generationenwechsel der namhaften Landschaftsarchitekten stattfand, 1906 bei Froebel, 1907 bei Mertens. Die damals 22-, bzw. 20-jährigen Gebrüder Mertens hatten den väterlichen Landschaftsgarten hinter sich gelassen und sich dem Zeitgeist geöffnet. Gemeinsam mit dem fast zehn Jahre älteren Robert Froebel (1878-1966) und dem gleichaltrigen Gustav Ammann (1886-1955) propagieren sie die Reformbewegung und den Wandel über den Architektur- zum Wohngarten.

Gutachten
2010

Ort
Zürich-Oberstrass