Der vorgefundene Bestand des parkartigen Gartens hat eine hohe Qualität. Das Gartendenkmal offenbart die Spuren der Zeit. Im Spannungsfeld zwischen Nutzungsanspruch und Beschaulichkeit erproben wir unsere Achtsamkeit und schreiben die Gartengeschichte weiter. Das Gebäude fügt sich ein in den alten Baumbestand und steht mit diesem im engen Dialog. Neu gepflanzte Hortensien begleiten den Weg und vermitteln in einer lieblich gardenesken Art zwischen Garten und Gebäude. Die Magnolien tanzen zwischen den Bauten und bespielen den von vielen bunten Primeln durchsetzten Rasen.

Bauherrschaft
Metzger-Versicherungen Genossenschaft

Projektdaten
Wettbewerb           2010-2011
Projektierung        2011-2013
Ausführung          2013-2015

Gesamtfläche
3’077m2

Architektur
Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten, Zürich

Download PDF