Der Architekt Hermann Herter war von 1919 bis 1942 Stadtbaumeister von Zürich. Er entwarf nebst dem Strandbad Wollishofen auch wichtige Bauten wie die Tramhaltestelle am Bellevue oder das Hallenbad City. Das Strandbad als ein wichtiges Spätwerk des Architekten steht seit 2000 unter Schutz.
Die Anlage erlebte diverse Veränderungen und als sich das Hochbauamt im Jahre 2007 für eine Sanierung entschied befanden sich viele Elemente nicht mehr im ursprünglichen Zustand. In Abstimmung mit der Denkmalpflege wurde entschieden, korrigierend einzugreifen und eine Wiederherstellung in Anlehnung an den Ursprungszustand anzustreben.
So wurden zum Beispiel später hinzugefügte Asphaltflächen durch für diese Zeit typische polygonale Gneisbeläge ersetzt. Zudem wurde zwecks einer besseren Nutzbarkeit der Kioskvorplatz vergrössert. Weiter wurden zwei historische Trinkbrunnen rekonstruiert und einzelne Bäume neu gepflanzt. Die Massnahmen ermöglichen es, dass ein wichtiger Zeuge des Neuen Bauens wieder im ursprünglichen Zustand erlebt werden kann.

Bauherr
Amt für Hochbauten

Projektdaten
Projektierung      2012
Ausführung        2013-2014

Fläche
3’350 m2

Architektur
Hermann Herter 1939
Niedermann Sigg Schwendener Architekten AG (Sanierung 201–2014)

Download PDF